Technikerin des Monats Juni: Andrea Bódvay

FH-Prof.in DIin(FH) Mag.a Dr.in Andrea Bódvay ist Architektin & Designerin und lehrt u.a. an der FH Campus Wien im Studiengang  Architektur – Green Building.

Der Fokus ihrer Lehrtätigkeit im Studiengang Architektur – Green Building liegt im Bereich des architektonischen Entwurfs für zukunftsfähiges  und nachhaltiges Bauen.

Andrea Bódvay studierte Innenarchitektur an der FH Rosenheim in Deutschland und  Architektur an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, Österreich. 2004 konnte Frau Bódvay ihre Studien mit einer Dissertation im Fachbereich Architekturwissenschaften an der Technischen Universität Wien, Institut Bauphysik und Bauökologie bei Prof. Mahdavi mit Auszeichnung und Baupreisprämierung abschließen.

Nach ihren Studien sammelte sie diverse interdisziplinäre Praxiserfahrung im In- und Ausland und führte 10 Jahre lang gemeinsam mit Architekt Veit Pedit das Architekturbüro „pedit-bodvay architekten“, bevor sie ihr eigenes Büro gründete.

Das Arbeiten in unterschiedlichen Teams in unterschiedlichen Kontexten ist für Architektin Bódvay eine wesentliche Komponente ihrer Arbeit. Ihre unterschiedlichen Erfahrungen und ihr Wissen bringt sie in Forschung und Lehre mit viel Freude ein.

Frau Bódvay engagiert sich auch seit Jahren im Ausland, vor allem in internationalen Schulprojekten für Kinder aus schwierigen bildungsfernen Verhältnissen. Auf Cabo Verde, Tarafal entwickelte sie mit der Organisation Delta Cultura die Erweiterung des Bildungszentrums. Momentan arbeite sie an einem Schulprojekt  in Kenia, Kisumu, mit den Partnern Verein fishnet und  „Start Somewhere“.

Bei den FIT-Infotagen an der FH Campus Wien 2020 ging Architektin Bódvay im Workshop „Was ist Green Building?“ gemeinsam mit den Teilnehmerinnen* der Frage nach, was Nachhaltigkeit bedeuten kann, wie viele Ressourcen wir für unser Leben in Österreich brauchen, und wie nachhaltig gebaut werden kann. Außerdem zeigte sie den Teilnehmerinnen*, welche innovativen Entwürfe sie mit Studierenden während des Studiums entwickeln.