Technikerin des Monats Februar: Veronika Winter

Veronika Winter, MSc, arbeitet hauptberuflich als Senior UX Designerin in der Firma TechTalk GmbH und ist externe Forscherin und Lehrende an der FH Technikum Wien. Sie hat ihre akademische Ausbildung an der FH St. Pölten begonnen, wo sie einen Bachelorabschluss in Medientechnik gemacht hat. Danach ging sie nach Dänemark, und hat dort bei ihrem Masterstudium den Bereich User Experience Design kennen und lieben gelernt. Bei UX Design (wie es abgekürzt heißt) geht es darum, die Erfahrungen von Menschen beim Benutzen von Apps und Webseiten zu verbessern. Veronika Winter muss also zwischen den Bedürfnissen der Benutzer*innen, den technischen, und den finanziellen Möglichkeiten abwägen, und machbare Lösungen finden. Da es für Veronika Winter besonders wichtig ist, ihr Expertinnenwissen weiterzugeben, unterrichtet sie an der FH Technikum Wien im Bereich UX Design. So teilt sie ihre Erfahrungen aus der Arbeitspraxis als UX Designerin und aus der Zusammenarbeit in einem Entwicklungsteam mit den Studierenden der FH Technikum Wien und auch mit den Teilnehmerinnen* der FIT-Infotage.

Mehr junge Frauen* für ihren Arbeitsbereich zu begeistern ist Veronika Winter wichtig, denn erstens macht ihr ihre Arbeit Spaß, und zweitens findet sie die Perspektiven und Herangehensweisen von Frauen* interessant und wertvoll—gerade im Bereich der Technik, wo diese meist unterrepräsentiert sind.

Veronika Winter beschäftigt sich zurzeit vermehrt mit dem Thema Accessibility, also der Barrierefreiheit von Webseiten und Apps. Diese Thematik wird heutzutage immer wichtiger, da bei der Benutzung von Webseiten und Apps niemand ausgeschlossen werden soll. Das Themenfeld wird als „Design für alle“ bzw. „Inclusive Design“ bezeichnet und ist ein wichtiger Aspekt von UX Design, der auch Veronika Winter sehr interessiert.

Was sie an ihrem Beruf besonders mag, ist die Verbindung zwischen Technik, Kreativität und der Arbeit mit Menschen: „Ein Beruf in der Technik hat so viele Facetten und ist wahnsinnig spannend. Besonders toll finde ich auch, dass man immer in Bewegung ist und man ständig was Neues dazulernt.“

Bei den FIT-Infotagen 2020 hat Veronika Winter den Workshop „Wie werden Oberflächen für Apps oder Webseiten gestaltet? Natürlich mit Stift und Papier!“ aus dem Bereich Informatik und Wirtschaftsinformatik abgehalten. Um einen niederschwelligen Einstieg in die Bachelorstudiengänge Informatik und Wirtschaftsinformatik zu ermöglichen, haben die Teilnehmerinnen* sich mit den Benutzer*innenoberflächen für Apps, Webseiten und Spiele auseinandergesetzt. Ganz ohne Programmierkenntnisse werden diese zu Beginn eines Projektes einfach mit Stift, Schere und Papier gestaltet. Dadurch setzten sich die Teilnehmerinnen* nicht nur mit den Fragestellungen und Möglichkeiten zu Oberflächen auseinander, sondern erfuhren auch, was sonst noch alles nötig ist, um eine erfolgreiche App zu entwickeln.

 

Quellen:

https://www.derstandard.at/story/1392687714041/keine-angst-vor-herausforderungen

https://empatic-ux.com/de/was-ist-ux/

https://www.fitwien.at/WienFITTechnikerInnen/3622/

https://www.linkedin.com/in/veronika-winter-17367849/?originalSubdomain=at

https://www.technikum-wien.at/newsroom/veranstaltungen/start-me-up-monday-why-user-experience-is-key/