FIT-Technikerin Christine Sindelar

Sindelar, Christine

FIT-Technikerin Christine Sindelar

Wasserforscherin (BOKU Wien)


Über mich:

Ich habe an der JKU Linz Technische Mathematik studiert. Daneben habe ich das Lehramt Mathematik gemacht und als zweites Fach Psychologie und Philosophie gewählt. Der „Kulturschock“ von technischen Vorlesungen hin zu geisteswissenschaftlichen Fächern hat mich nachhaltig geprägt, meine Toleranz erhöht und meinen Horizont stark erweitert. Nach einigen Jahren in der Privatwirtschaft habe ich meine Liebe zum Wasser entdeckt und das Doktorat für Bauingenieurswissenschaften an der TU Graz gemacht. Seit 2012 bin ich an der BOKU Wien tätig und leite dort das Wasserbaulabor.

Bei meiner Berufswahl unterstützt oder inspiriert haben mich:

Ein Mathematik-Professor an der Uni Linz, der das Berufsbild einer Mathematikerin sehr weit gefasst hat.

An meiner Arbeit besonders interessant finde ich:

Die Möglichkeit, meine eigenen „verrückten“ Forschungsideen umsetzen zu können.

Die Herausforderungen in meinem Beruf sind:

Forschung zu betreiben ist ein laufender Prozess, der nie abgeschlossen ist. Deswegen fällt es mir manchmal schwer abzuschalten.

Mein Arbeitsalltag sieht folgendermaßen aus:

Koordination der Forschungsprojekte im Wasserbaulabor, Forschungsprojekte abwickeln, neue Projektanträge schreiben, Lehre vorbereiten und halten.

Meine Botschaft an Maturantinnen:

Mutig sein bei der Studienwahl und dem eigenen Interesse folgen, nicht gleich aufgeben, wenn die ein oder andere Lehrveranstaltung am Beginn sehr schwer erscheint.