Korjenic, Azra

 

 

Professorin am Institut für Hochbau und Technologie. Leiterin der Forschungsgruppe „Ökologische und innovative Baukonstruktionen“ (TU Wien)


Über mich: Ich studierte Bauingenieurwesen und machte die Dissertation und Habilitation im Bereich Bauphysik. Nach fünf Jahren Arbeit in einem bautechnischen Planungsbüro in Wien begann ich 2000 am Institut für Hochbau und Technologie sowohl in der Lehre als auch in der Forschung tätig zu sein. Im April 2003 habe ich das Doktoratsstudium und in November 2012 die Habilitation abgeschlossen. Seit Anfang 2013 bin ich Professorin am Institut für Hochbau und Technologie, Fachbereich Bauphysik. Im Rahmen der Beschäftigung an der TU Wien bin ich in vielen Forschungsaktivitäten und wissenschaftlichen Tätigkeiten auf nationaler und internationaler Ebene involviert. Die Arbeitsschwerpunkte sind: Innovatives und nachhaltiges Bauen und Sanieren, Green & Smart Buildings und Cities, Wärme-, Feuchte- und Schalleinwirkungen auf die Konstruktion und Vermeidung dadurch entstehenden Schäden sowie Weiterentwicklung und Optimierung neuer Dämmstoffe.…Auszeichnungen: „Scientific Excellence Award” mit Ehrenmedaille 2013, Technische Universität Košice, Slowakei, ÖGUT Umweltpreis 2013, Kategorie „Frauen in der Umwelttechnik“,-VCE – Innovationspreis für Exzellenzforschung im Ingenieurbau 2013 für die Habilitationsschrift, Energy Globe Wien 2015 für das Projekt „Eco Freiland Prüfstand“ sowie 2017 für das Projekt „GrünPlusSchule“ und viele mehr…

Bei meiner Berufswahl unterstützt oder inspiriert hat/haben mich:
Planen und Konstruieren war immer schon meins und als Bauingenieurin stehen einem alle Tür offen, da es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, worin man sich später vertiefen kann.

An meiner Arbeit besonders interessant finde ich:

Die große Bandbreite des Bauens, besonders die umweltfreundlichen, nachhaltigen und neuartigen Bauweisen.

Die Herausforderungen in meinem Beruf sind:

Es erfordert eine kreative Herangehensweise neue Baumaßnahmen zu entwickeln, planen und flexibel aus zu führen.

Mein Arbeitsalltag sieht folgendermaßen aus:

Mein Alltag reicht vom Büro, über Baustellen, Meetings bis hin zum Hörsaal der Universität.

Meine Botschaft an Maturantinnen:

Mit Interesse und Ehrgeiz, kann man sich sicher sein, dass die Berufswahl „Bauingenieurswesen“, vielfältige und sichere Aussichten mit sich bringt.