Anne Büttgen

Anne hat einen Bachelor in Wirtschaftsinformatik und macht derzeit den Master in Supply Chain Management an der WU Wien.


Sprachen, die ich spreche:

Deutsch, Englisch

Das könnte ich mit meinem abgeschlossenen Studium machen:

Zum Beispiel kann ich in der IT Beratung für Supply Chain Management (SCM) arbeiten, um Software an die Prozesse eines Unternehmens anzupassen

Ich bin FIT Botschafterin, weil 

ich Schlülerinnen und jungen Frauen zeigen möchte, dass technische Berufe (z. B. in der IT) viele Möglichkeiten, gerade für Frauen, bieten und wir mit etwas Interesse und Engagement in diesem Bereich viel erreichen können.

Was ich alles einmal studieren/ werden wollte:

Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, BWL/Management

Aus welchen Gründen habe ich mich schlussendlich für mein Studium entschieden? 

Mit dem Studium zur Wirtschaftsinformatikerin zusammen mit dem Partnerunternehmen SAP habe ich mich für eine wachsende, zukunftsfähige Branche und ein sehr gutes und großes Unternehmen entschieden.

Mein Einstieg an der Uni/FH war:

Im Bachelor habe ich an der DHBW in Deutschland Wirtschaftsinformatik studiert. Durch das Partnerunternehmen SAP war der Einstieg sehr angenehm. Wir wurden gut abgeholt, da uns z. B. MentorInnen zur Seite standen.

An meinem Studium besonders interessant finde ich:

die Möglichkeiten, die uns nebenher geboten werden, sowie die interessanten Leute, die man jeden Tag kennenlernt und die internationale und praxisnahe Erefahrung, die man dabei teilen kann.

Nach einem anstrengenden Uni-Tag entspanne ich am liebsten

mit FreundInnen bei einem gemeinsamen Abendessen und Bier.

Außer studieren – was ist für mich positiv am Student*innenleben?

Das Campusleben zum einen, zum anderen kann ich in der Studienzeit so viele interessante Angebote wahrnehmen, wie Praktika, Startup-Pitches und andere Speaker-Events, um meine Erfahrungen und mein Netzwerk zu erweitern.

So schaut’s auf meinem Schreibtisch aus:

Mein Laptop 🙂 (eventuell noch ein Notizblock mit Stift)

Meine Botschaft an Maturantinnen:

Schaut euch in alle Richtungen um, geht auch auf Messen und nehmt andere Angebote für euch wahr – Dort könnt ihr coole Leute und interessante Unternehmen kennenlernen und habt ein breites Angebot an den verschiedensten Studiengängen.