Pöstinger, Christoph

 

Fachbereichsleiter Industrial Management (FH Wiener Neustadt)


Über mich:

Nach meinem Studium an der FH Wr. Neustadt war ich mehrere Jahre bei einem internationalen Automobilzulieferunternehmen für die Project Governance verantwortlich. Dabei beschäftigte ich mich mit der Gestaltung unternehmensübergreifender PM-Prozesse, von PM-Standards und -Werkzeugen, der effizienten Steuerung, sowie einer adäquaten PM-Kommunikation. In dieser Funktion war ich laufend mit technischen, organisatorischen und sozialen Fragen aus unterschiedlichen Bereichen, wie der Logistik, der Produktentwicklung oder der Produktion konfrontiert. Diese Interdisziplinarität hat mich stets fasziniert und darf ich nun mit den Studierenden meiner Almer Mater in Wr. Neustadt diskutieren.

Bei meiner Berufswahl unterstützt oder inspiriert haben mich:

Erfolgreiche Persönlichkeiten aus dem beruflichen Umfeld

An meiner Arbeit besonders interessant finde ich:

Das Zusammenwirken unterschiedlicher Bereiche wie Logistik, Produktionsplanung, MitarbeiterInnenführung, Qualitätsmanagement und vieles mehr. Somit beschäftige ich mich selten mit gleichen Aufgaben.

Die Herausforderungen in meinem Beruf sind:

Die Auswirkungen von Entscheidungen, auch in anderen Bereichen, zu erkennen und entsprechend zu steuern.

Mein Arbeitsalltag sieht folgendermaßen aus:

Planung von Projekten; Abstimmung mit KundInnen, LieferantInnen und MitarbeiterInnen; Dafür notwendig sind Managementkompetenzen, Wissen über technische und wirtschaftliche Zusammenhänge, strukturiertes Vorgehen, Sozialkompetenzen und vieles mehr.

Meine Botschaft an Maturantinnen:

Alle Studentinnen, die ich im Rahmen des Studiums WirtschaftsingenieurIn kennenlernen durfte, sind während des Studiums zu außerordentlichen Persönlichkeiten gereift, die auch im anschließenden Berufseinstieg schnell Erfolge aufzuweisen hatten.